[News - Details]

Die Wahrheit über Japan

Sommerheft der Zeitschrift für Ideengeschichte jetzt im Handel

Im Sommerheft der Zeitschrift für Ideengeschichte (ZIG) dreht sich alles um „Die Wahrheit über Japan“. Diese äußert sich im Register der Kulturkritik. Kaum einer, der nicht glaubte, in Japan verloren Geglaubtes zu erkennen: lebendiges Heidentum und erotische Kulte, ungebrochene Antike oder ungeschiedene Natur, Geheimnis, Haltung, Poesie, Stil. Japan schien eine andere Moderne zu versprechen. Die Sommerausgabe der ZIG spürt diesem langen japonistischen Traum in der europäischen Geistesgeschichte nach.

Mit Beiträgen von Tilman Allert, Philipp Felsch, Karl Löwith, Kenichi Mishima, Vera Wolff und vielen weiteren. Caroline Jessen, ehemalige wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungsverbund MWW, hat sich in einem Artikel „Anti-Thule und Gegen-Atlantis“ mit Karl Wolfskehl und Kurt Singer im Exil beschäftigt.