Dr. Stephan Bialas-Pophanken

Bibliothekar „Weltwissen“

Curriculum vitae

  • Seit 2019 Mitarbeiter im MWW-Projekt „Weltwissen“
  • 2018 – 2019 Mitarbeiter im Bibliotheksdienst an der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel (Bearbeitung der sogenannten „Vitae Pomeranorum“)
  • 2017 Mitarbeiter im Bibliotheksdienst am Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung Essen
  • 2007–2012 Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg (DFG-Projekt „Erstellung eines wissenschaftlichen Kommentars zum Briefwechsel zwischen Jacob und Wilhelm Grimm“)
  • 2006–2008 Postgraduales Fernstudium der Bibliotheks- und Informationswissenschaft an der Humboldt-Universität („Master of Arts“)
  • 2001–2004 Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Bibliotheksdienst an der Universitäts- und Landesbibliothek Münster (Erschließung, Strukturierung und Katalogisierung des historischen Teils des Nachlasses von Raumer)
  • 2000 Promotion zum Dr. phil. im Bereich Neuere deutsche Literatur (HU Berlin)
  • 1993–1998 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am DFG-Projekt „Verzeichnis der Briefe von und an Jacob und Wilhelm Grimm“ an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • Studium der Anglistik und Germanistik (Lehramt)

Veröffentlichungen (Auswahl)

  • Die Historische Lehrerbibliothek des Gymnasium Petrinum in Recklinghausen. Katalog. Münster (ULB) 2014. (Mitarbeit)
  • Briefwechsel der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm. Kritische Ausgabe. Bd. 1.3: Kommentar zum Briefwechsel zwischen Jacob und Wilhelm Grimm, verfasst und herausgegeben von Stephan Bialas-Pophanken. Stuttgart 2013.
  • Wo wohnten die Brüder Grimm in Marburg? Von „alten und neuen Mythen“ hessischer Grimm-Forschung. In: Die Brüder Grimm in Marburg, hrsg. von Andreas Hedwig. Marburg 2013, S. 36–55.
  • Die „Kinder- und Hausmärchen“ in den (Berliner) Tagebüchern der Brüder Grimm. In: Rotkäppchen kommt aus Berlin! 200 Jahre „Kinder- und Hausmärchen“ in Berlin. Katalog zur Ausstellung der Staatsbibliothek zu Berlin – Preußischer Kulturbesitz. Berlin 2012, S. 64–77.
  • Historische Bibliothek der Propstei St. Petrus und Andreas Brilon. Online-Katalog. Münster 2007. (Mitarbeit)
  • „Nomina defunctorum ex societate Jesu Maria Joseph“. Das Mitgliederverzeichnis der Briloner Todesangstbruderschaft in der Bibliothek der Propsteigemeinde St. Petrus und Andreas. In: SüdWestfalenArchiv. 7 /2007, S. 236–264. (Mit Volker Dinkels.)
  • Verzeichnis des Nachlasses von Raumer in der Universitäts- und Landesbibliothek Münster, bearb. von Stephan Bialas. Kirchzarten 2005.
  • Die Pfarrbibliothek St. Goar zu Hesborn. Katalog. Münster (ULB) 2005.
  • „Apoll unter den Hirten“. Briefe von Schriftstellern an Johann Friedrich Reichardt im Bestand der Universitäts- und Landesbibliothek Münster. In: Johann Friedrich Reichardt und die Literatur, hrsg. von Walter Salmen. Hildesheim, Zürich, New York 2003, S. 103–119.
  • Briefwechsel der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm. Kritische Ausgabe. Bd. 3: Briefwechsel der Brüder Jacob und Wilhelm Grimm mit Gustav Hugo, hrsg. von Stephan Bialas. Stuttgart 2003.
  • Ein Tempel der Wissenschaft im Vorgarten der Musen. Die Universitätsstadt Jena und ihr literarisches Leben am Ausgang des 18. Jahrhunderts. In: Stätten deutscher Literatur. Studien zur literarischen Zentrenbildung 1750–1815, hrsg. von Wolfgang Stellmacher. Frankfurt a.M. (u.a.) 1998, S. 393–416.
  • Verzeichnis von Jacob und Wilhelm Grimms Briefwechsel. Berlin 1995. (Mit Berthold Friemel.)